Episode 014 – Spät dran

Veröffentlicht am

Oh Mann sind wir dieses Mal spät dran. Viel zu spät erzählt der unpünktliche Frank etwas zu SQL Server unter Linux, bevor der nicht rechtzeitig erschienene Tillmann etwas zum Windows Subsystem für Linux erzählt. Nach diesen verspäteten Neuigkeiten gibt es ein paar nicht rechtzeitig gelieferte Biere bevor es viel zu spät zum Azure Data Share geht. Ziemlich unpünktlich wird dann über das neue Buch “Docker für Dummies” gesprochen. Auch die DQS Migration wird viel zu spät durchgeführt. Just Not in Time wird dann über die nicht mehr ganz so neuen Neuerungen in Power BI gesprochen. Na hoffentlich kommen unsere drei Protagonisten zu den Veranstaltungen die dann besprochen werden wenigstens pünktlich. Naja und dann geht es mit viel Verspätung noch mal um das Thema Datengeneratoren. Deutlich nach der Zeit ist dann noch das Thema Azure Dedicated Host dran. Das Publikum ist auch schon ungeduldig als es endlich wieder heisst “Filme die nur Frank gesehen hat” losgeht, dieses mal mit Sucker Punch.

Episode 012 – Auf der Reeperbahn morgens um 11:30

Veröffentlicht am

Moin Moin Ihr Landratten! In dieser Folge haben wir ein echtes Nordlicht aus dem fernen Hamburg eingeladen, den Tom Martens. Tom ist MVP Kollege und beschäftigt sich schon seit langer Zeit mit dem Thema Power BI. Und genau damit fängt die lustige Kaperfahrt auch an nämlich mit der Frage ob Power BI überhaupt ein “Endanwender” BI Tool ist. Diese Frage wird hitzig diskutiert und der ein oder andere Leichtmatrose wird kielgeholt. Nachdem alle wieder trocken sind und ein paar Fischbrötchen verputzt haben gehen die Protagonisten mit ihrem Gast auf die Neuerungen der Mai Ausgabe von Power BI ein bevor Tillmann über die Neuerungen bei Hedda.io berichtet. Im Anschluss, bei einem steifen Grog, wird geschaut was die neuste Version vom SQL Server 2019 an den Strand gespült hat. Dann beziehen alle Position im Krähennest weil man von dort aus besonders gut sehen kann welche Neuerungen am Horizont von der Microsoft Build zu sehen sind. Zwischendurch werden natürlich auch im Rahmen unseres Bildungsauftrags die Top 10 Stripper Namen diskutiert. Nach einem erfolgreichen Tag auf See zeigt Angry Frank dann noch “Avengers Engame” im Bordkino – und schwupps nachdem wir den Gast auf einer Hallig ausgesetzt rausgelassen haben ist auch diese Folge im Kasten, bei der wie immer kein Wal zu Schaden kam. Har Har Har Har…

Episode 011 – For those about to talk – we salute you!

Veröffentlicht am

Hallo Metalheads! In dieser Folge lassen wir es ordentlich krachen! Wir haben Tobias – the Artist formerly known as Metal Ben AKA Dr. Benjamin Kettner (39) zusammen mit seiner Tochter Pia (7) zu Gast. Mit diesen beiden Headbangern unterhalten sich unsere Protagonisten Biml Ben (92), Mr. T (63) und Angry Frank (50) über ein pyrotechnisch hochrangiges Feuerwerk aus Data Platform Themen. Zunächst gibt es mal wieder das Tour-Tagebuch der WeWillNeverStop Welt Tournee mit Berichten von der SQL Bits, dem Global Data Summit, dem SQL Saturday Victoria und dem MVP Summit. Danach stellt Angry Frank die Neuerungen im März Release von Power BI vor.  Was darf in keinem Mosh Pit fehlen? Bier natürlich! Darum geht es dann im Anschluss. Nachdem sich die Band warmgespielt hat wird dann ordentlich mit der Power Query Source in SSIS-IR gerockt bevor es ein heißes Gitarrenriff von Biml Ben zum Thema SQL Notebooks gibt. Um die Trueness der versammelten Mannschaft zu beweisen wird dann aus dem Nähkästchen gerockt und jeder stellt seine liebsten SQL-Server Tools vor. Die versammelte Mannschaft freut sich nach ausgiebiger Tool-Vorstellung auf ein weiteres Highlight im diesjähringen Tour-Plan: Den SQL Saturday Rheinland. Als Special-Guest verstärkt hier Pia, die auch auf dem SQL Saturday Rheinland ein Guest-Act vom Metal Ben sein wird. Nachdem die Nachwuchskünstlerin die Bühne wieder verlassen hat übernimmt noch einmal Metal Ben den Bass und spielt einige progressive Takte zum Thema GraphQL um dann etwas gemäßigtere Töne bei CI/CD (nicht AC/DC – wichtig!) anzuschlagen. Als Zugabe – die Fans skandieren schon “Filme! Filme! Filme! Filme!” stellt Angry Frank dann noch “Bad Times at the El Royale” vor. Insgesamt also ein “Best Of…” das jeder gehört haben sollte. Und auch hier gilt – True Metal will never die, so rock on!